Gebärmutterkörper

Gebärmutterkörper wird der obere, breitere Teil der Gebärmutter genannt. Am oberen Rand des Gebärmutterkörpers, gibt es zwei seitliche Ausläufer, die Eileiter. Die innere Höhle wird auch als Gebärmutterhöhle oder in der Fachsprache 'Cavum uteri' bezeichnet. Ausgekleidet ist diese Höhle von der Gebärmutterschleimhaut. Hier kann sich ein befruchtetes Ei einnisten und zu einem Baby heranwachsen. Vor der Pubertät ist die Gebärmutter noch ganz klein, wird dann nach der Pubertät ca. 5–10 cm groß und dehnt sich während der Schwangerschaft stark nach oben und zu den Seiten aus. Sie reicht am Ende der Schwangerschaft bis an die Rippen. Nach der Geburt schrumpft sie wieder zusammen.