Zusammenfassung

HPV-Erkrankungen sind die häufigsten sexuell übertragbaren Viruserkrankungen.

Wie verbreitet sind HPV?

Genitale HPV-Erkrankungen sind weit verbreitet. Es handelt sich hier um die häufigste sexuell übertragbare Viruserkrankung und wahrscheinlich die häufigste Geschlechtskrankheit überhaupt.

Viele Schätzungen haben ergeben, dass die Wahrscheinlichkeit, sich im Laufe des Lebens mindestens einmal mit HPV anzustecken, im Bereich von 75-90 Prozent liegt.

Bei Frauen unter 30 Jahren beträgt die Infektionsrate mit HPV 10-25 Prozent und bei Frauen über 30 Jahren 5-8 Prozent. Zellveränderungen, die durch eine HPV-Infektion verursacht wurden, werden bei zirka 2-5 Prozent der Frauen in den Pap-Abstrichsuntersuchungen gefunden.

Die meisten Menschen, die sich mit HPV anstecken, bemerken dies nicht, dasie keine Anzeichen einer Infektion entwickeln.

Zirka 1-2 Prozent der Bevölkerung leiden unter genitalen Warzen, die durch Niedrigrisiko-HPV-Typen verursacht werden.

zurück