Zusammenfassung

Die Pubertät bedeutet die Veränderung deines
Körpers und auch deiner Seele vom Mädchen zur Frau.

Was bedeutet eigentlich Pubertät?

Die Pubertät ist die Geschlechtsreife. Sie stellt für Jungen und Mädchen einen bedeutenden Lebensabschnitt dar. Die Pubertät beginnt bei den Mädchen zwischen dem 9. und 14. Lebensjahr, bei den Jungen oft etwas später.

Die so genannten Geschlechtshormone, die in deinen Eierstöcken produziert werden, lösen den Beginn der Pubertät aus. Diese Hormone werden an die Blutbahn abgegeben und führen zu vielen körperlichen Veränderungen. Du wirst vom Mädchen zur Jugendlichen und zur jungen Frau! Körpergröße und Körpergewicht nehmen zu, und deine Figur wird betont weiblich. Deine Brüste entwickeln sich, ebenso die Scham- und Achselbehaarung. Die Menstruationsblutung stellt sich ein. Auch die Beckenknochen werden breiter. Dies ist für spätere Schwangerschaften und Geburten wichtig.

Aber nicht nur körperlich entwickelst du dich!

Auch dein ganzes Wesen, deine Einstellung zum Leben, dein Fühlen und Denken verändern sich in dieser Zeit. Du möchtest mehr und mehr selbständig sein. Immer mehr interessierst du dich für Jungen, schwärmst für sie und verliebst dich in sie. Du bemerkst auch, dass sich die Jungen für dich interessieren, und du flirtest mit ihnen. Vielleicht hast du auch bald deinen ersten festen Freund. Immer öfter verspürst du dabei ein Kribbeln im Bauch - die Sexualität erwacht. Du möchtest schmusen und küssen,...und vielleicht auch irgendwann mit deinem Freund schlafen, also Geschlechtsverkehr haben. Dein Leben verändert sich!

zurück