Zusammenfassung

Das Jungfernhäutchen ist ein weicher Saum um den Scheideneingang herum, der sehr elastisch ist.

Wo liegt das Jungfernhäutchen genau?

Das Jungfernhäutchen ist bei kleinen Mädchen ein relativ straffes Häutchen, das den Scheideneingang schützt, ihn aber nicht komplett verschließt. In der Pubertät wird das Jungfernhäutchen unter dem Einfluss der Östrogene (weibliche Geschlechtshormone) nachgiebig und umschließt den Scheidengang in aller Regel nur noch als weicher Saum. Form und Beschaffenheit des Jungfernhäutchens kann aber durchaus unterschiedlich sein. Das Menstruationsblut kann leicht durch die Scheide abfließen, auch für einen Tampon ist das Jungfernhäutchen bei einem Mädchen, das menstruiert, leicht passierbar, ohne das Jungfernhäutchen zu verletzen.

Selbst beim „ersten Mal“ ist das Jungfernhäutchen bei vielen Mädchen elastisch genug, dass der Penis des Jungen eindringen kann, ohne dass etwas verletzt wird und ohne dass es blutet. Daher kann man mittels ärztlicher Untersuchung manchmal nur schwierig bestimmen, ob ein Mädchen noch Jungfrau ist oder nicht.

zurück