Zusammenfassung

Nein, denn meistens wirst du gar nicht untersucht
oder, wenn es nötig ist, besonders vorsichtig.

Geht bei der Untersuchung nicht das Jungfernhäutchen kaputt?

Und wenn nein, wie kann die Frauenärztin denn dann was sehen?

Wenn du bei deinem ersten Frauenarztbesuch noch Jungfrau bist und keine größeren Beschwerden oder Probleme hast, die eine Untersuchung zwingend erforderlich machen, untersuchen dich die meisten Frauenärzte/innen gar nicht auf dem Untersuchungsstuhl. Wenn aus irgendwelchen Gründen eine Untersuchung doch besser wäre oder wenn du das vielleicht sogar möchtest, dann gibt es besonders kleine Instrumente, durch die das Jungfernhäutchen sicher nicht verletzt wird.

Vielleicht aber reicht es auch, wenn der Frauenarzt einen Ultraschall vom Bauch aus macht, wenn du beispielsweise Bauchschmerzen hast. Diese Untersuchung tut gar nicht weh, außerdem ist es sehr spannend, wenn du deine eigene Gebärmutter und deine eigenen Eierstöcke auf dem Monitor sehen kannst.

zurück